Dienstag, 08 März 2022 13:54

Am vergangenen Sonntag (06.03.22) startete ein ganz besonderes Kooperationsprojekt.

20 Jugendliche und 3 Lehrkräfte trafen sich, um in einen interkulturellen und interreligiösen Dialog zu treten.

Sonntag, 01 September 2019 14:44

Die Eröffnung der 8. Konferenz „Bucharische Juden: Dynamik historischer und kultureller Kontinuität. Grenzen der Integrationserfahrung an der Wende des 20. Und 21. Jahrhunderts“ im Jüdisch-Bucharisch-Sefardisches Zentrum Deutschlands

Am 10. Oktober empfing unser Zentrum die Repräsentanten der bucharisch-jüdischen Gemeinden aus den USA, Israel, Österreich, Russland und zahlreiche Ehrengäste.

Die Konferenz wurde vom Vorsitzenden des Jüdisch-Bucharisch-Sefardischen Zentrums Juchanan Motaev eröffnet. Herr Motaev begrüßte in seiner Rede folgende Ehrengäste: den Vizepräsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland Abraham Lehrer, den stellvertretenden Präsidenten der Region Hannover Michael Dette, den Vorsitzenden des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen Michael Fürst, den Oberrabbiner der bucharischen Juden weltweit Hilel Haimov, den hannoverschen Bürgermeister Thomas Hermann und andere.

Sonntag, 01 September 2019 14:44

14.10.2018 
Am 11. Oktober traf der Vorstand der Gemeinde einen Ehrengast und einen Vertreter des Weltkongresses der Bukhara-Juden, den Oberrabbiner der Bucharische Juden Hillel Haimov.

Sonntag, 01 September 2019 14:44

07.03-10.03.2019
Drei Tage lang fand in Moskau, vom 7. bis 10. März 2019, ein Präsidentschaftswochenende statt, das vom Kongress der bucharischen Juden und der GUS unter der Leitung des Weltkongresspräsidenten Lev Leviev. Ein umfangreiches und interessantes Programm, insbesondre die Reden vom Präsidenten und den spirituellen Führern der Gemeinschaften fanden statt. Diskussionen, Überwindung schwieriger Probleme, das Finden neuer Lösungen zeichneten dieses Ereignis aus.

Sonntag, 01 September 2019 14:44

29.03-31.03.2019
Am 29. März (22. Adar) besuchten die besondre Gäste das Bucharisch-Sephardische Zentrum in Hannover: Es waren Rabbi Rafael Kohen Yakubov und Rabbi Yohanan Yakubov mit seiner Frau. Rabbi Rafael Kohen Yakubov leitet Rabbiner-Ausbildungsstätte in Jerusalem. Yohanan Yakubov lebt und arbeitet in Frankreich in der Stadt Saint-Louis.