(1 Stimme)

Die Perspektiven des Ausbaus

Die Perspektiven des Ausbaus des Zentrums bucharischer Juden

 

Das Bucharische kulturell-religiöse Zentrum wächst kontinuierlich. Wir haben eine Initiativgruppe, eine Jugend, die an der Weiterentwicklung der bucharisch-jüdischen Traditionen interessiert ist.

70 Prozent aller Gemeindemitglieder sind unter 40 Jahre alt. Das freut uns, das gibt uns Hoffnung, dass die Gemeinde gute Chancen hat, weiter fortzubestehen. Gemessen an der Intensität der Ausweitung befindet sich die Gemeinde der bucharischen Juden Hannover in der Avantgarde jüdischer Gemeinden Niedersachsens. Wir haben etwas, auf was wir stolz sein können, aber wir geben uns nicht mit dem Erreichten zufrieden.

 

Unsere Pläne für die nahe Zukunft und fernere Perspektiven sind folgende:

  • Die Organisation eines Kindergartens in den nächsten 2-3 Jahren. Ohne Zweifel wird dieser ein jüdischer Kindergarten, der aber für alle Kinder, unabhängig von der Religion oder Herkunft, offen sein wird. Die einzige Bedingung ist, dass alles nach jüdischen Gesetzen ablaufen wird: Die Kommunikation soll hauptsächlich auf Hebräisch stattfinden und die Kaschrut in vollem Umfang erfüllt werden.

 

  • Einen Sommerlager für Jugendliche zu organisieren.

 

  • Eine gemeinsame Informationsplattform (die Website „www.jbs-zentrum.de“) zu erstellen, die alle bucharischen Juden Deutschlands zusammenfasst.

 

  • Eine Mikwa und ein Festsaal zu errichten. Dieses Projekt ist nicht nur für unser Zentrum von epochaler Bedeutung, sondern auch für den Erhalt jüdischer Traditionen in Deutschland im Allgemeinen. Damit der Fortschritt des Projektes in allen Gesichtspunkten erfolgreich ist, sind wir dem Enthusiasmus des Stellvertretenden Vorsitzenden unserer Gemeinde Michael Krebs verpflichtet, der Architekt ist, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne, sowohl unserer Synagoge als auch unserer zukünftigen Mikwa.

 

  • In weiterer Zukunft mit vereinten Kräften aller Gemeinden Niedersachsens eine jüdische Schule zu eröffnen, die Jeschiwa.

 

Unser Ziel ist es, alle bucharische Juden in Deutschland zu vereinigen und ihre Interessen in allen Bereichen zu vertreten.

Gelesen 1027 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Juni 2020 10:42
Mehr in dieser Kategorie: « Die Chronik Die unsere Geschichte »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.