Feiertage

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Chanukka bzw. Lichterfest ist eines der bedeutendsten Feiertage des Judentums. In diesem Jahr war die Feier nicht so, wie wir sie kennen, und trotzdem war sie mit Optimismus, Einhaltung der Tradition und Glaube an eine Wende schon in naher Zukunft.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Monat Tischri ist ein besonderer Monat im jüdischen Kalender. Auf ihn fallen einige wichtige jüdische Feiertage. Trotz  außergewöhnlicher Gegebenheiten dieses Jahres haben wir uns bemüht, diese Tage würdig zu feiern und alle Feiertagstraditionen einzuhalten.

Am ersten Tag des Monats Tischri, der der traditionellen Überlieferung zufolge auf den ersten Schöpfungstag fällt, haben wir Rosch haSchana, das jüdische Neujahr, gefeiert. An der Zeremonie des Neujahrfestes, wie auch an den folgenden Feiertagen des Monats Tischri, nahmen im Hauptsaal der Synagoge nur 30 Männer teil, wie auch die Regeln zur Eindämmung der Pandemie vorgeben.

Artikel bewerten
(1 Stimme)

12. März 2017
Das Purim-Fest war auch in diesem Jahr wieder mal ein voller Erfolg. Es fand am 12. März dieses Jahres, dem 14. Adar 5777, in der bucharisch- sefardischen Gemeinde Hannover statt.
Traditionell gab es bereits am Vorabend, dem 11. März, nach Shabbatausgang die erste Megilat-Ester-Lesung, die beim Aussprechen des Namens Haman von einem unheimlichen Krach begleitet wurde.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

11. Februar 2017
Der Schöpfer möchte uns innige Liebe zu allem Lebendigem vermitteln und die Harmonie der Welt, in der wir leben, aufzeigen. Tu-Bischwat ist ein Feiertag, der diese Verbindung von Mensch und Natur in der jüdischen Religion ehrt.